Projektbeteiligungen

Von salzachwind entwickelte Windparks werden in Betriebsgesellschaften unter Beteiligung von Privatpersonen und Unternehmen aus Anrainergemeinden betrieben. Die Ernte von Windenergie als lokaler bzw. regionaler Ressource wird damit auch lokale bzw. regionale Einkommen ermöglichen. Die rechtliche Form der Beteiligung reicht dabei von der atpyisch stillen Gesellschaft (Beteiligung an Gewinn, Verlust und Unternehmenswert) bis hin zu Darlehensmodellen.

Beteiligungen an Windparks sind aufgrund der wirtschaftlichen und rechtlichen Rahmenbedingungen eine sehr sichere und berechenbare Anlagemöglichkeit:

  • Der Netzbetreiber ist zur Abnahme des Ökostroms verpflichtet.
  • Der Einspeisetarif sichert die Einnahmen ab.
  • Der Hersteller garantiert im Rahmen der Wartungsvereinbarung die Verfügbarkeit und Wartung der Anlagen.

Österreichweit sind bereits mehr als 4.000 Privatpersonen an Windparks beteiligt.

Interessiert?